Niederösterreichischer Museumsfrühling 2024 im Heimatmuseum Persenbeug-Gottsdorf

Bürgermeister Gerhard Leeb, Schüler:innen der 3. Klasse Volksschule und Lehrerin Verena Lahmer

Am Donnerstag, den 30. Mai 2024, öffnete das Heimatmuseum in Persenbeug-Gottsdorf seine Tore für Besucher:innen. 

Highlight war die neu gestaltete Vitrine, die von den Schüler:innen der 3. Klassen Volksschule Persenbeug liebevoll und kreativ gestaltet wurde. In dieser Vitrine präsentierten die jungen Talente die faszinierende Geschichte ihrer Gemeinde auf originelle Weise.

Die Besucher:innen waren begeistert von den Museumsobjekten und tauschten sich angeregt über die Geschichte aus. 

Tamara Leeb über die Veranstaltung: "Es zeigt, wie wichtig das Heimatmuseum war, ist und bleiben wird, und wie bedeutend es ist, aktiv daran weiterzuarbeiten und es zu beleben. Nur durch gemeinsame Anstrengungen können wir sicherstellen, dass die Geschichte unserer Gemeinde lebendig bleibt und auch zukünftigen Generationen zugänglich gemacht wird."

Die Gemeinde Persenbeug-Gottsdorf möchte sich an dieser Stelle herzlich bei den Schüler:innen der 3. Klassen Volksschule und ihrer Lehrerin Verena Lahmer für die hervorragende Vitrinengestaltung bedanken. Dank ihres Engagements und ihrer Kreativität konnten sie frischen Wind in die Museumsräumlichkeiten bringen und die Geschichte ihrer Gemeinde auf lebendige Weise präsentieren.